Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

Categories GesundheitPosted on
Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

Manchmal mitten in einem ruhigen Moment hörst du, dass dein Magen die seltsamsten Geräusche macht? Es gibt Gurgeln und Pfeifen und du kannst nicht anders, als dich zu fragen, was dein Verdauungsorgan dazu bringt, solche Geräusche zu machen?

Nun, Sie sind an der richtigen Stelle und bevor wir anfangen zu erklären, warum das passiert und wie Sie sie loswerden können, bitte wissen Sie, dass es etwas ist, das jeder bekommt! Es ist kein großes Problem, aber manchmal kann das Gurgeln ein Hinweis auf ein größeres Problem sein.

: ] [ Lesen Sie auch : ]

Erfahren Sie mehr über diese Gurgel und wie Sie sie loswerden:

Ursachen

Es könnte eine Reihe von Gründen geben, warum Ihr Bauch zu poltern und zu gurgeln beginnen könnte. Wir haben diese Gründe notiert und wenn Ihr Bauch nur gurgelt, könnte der Grund hier liegen:

1. Bauchmuskelkontraktion

Unser Magen ist das wichtigste Organ für die Verdauung. Wenn wir eine feste oder flüssige Flüssigkeit zu uns nehmen, wird diese durch unsere Speiseröhre passieren und in den Magen gelangen. Hier beginnt der Verdauungsprozess. Der häufigste Grund für das Gurgeln im Magen ist, wenn Flüssigkeit, Luft und Nahrung hauptsächlich im Dünndarm und gelegentlich auch im Dickdarm fließen. Dieser Vorgang wird technisch Peristalsis genannt und tritt für jeden Menschen auf.

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

2. Nach dem Essen und Trinken

Wie oben erwähnt, wird es nach einer besonders schweren Mahlzeit einige Zeit dauern, um von Ihrem Magen verdaut zu werden. Ihr Magen wird all dieses Essen nehmen, es mit Hilfe der Verdauungssäfte und Enzyme abbauen und schließlich helfen Ihnen, alle Kalorien aus dem Essen zu bekommen. Manchmal können bestimmte Arten von Lebensmitteln – wie kohlensäurehaltige Getränke – zu lauteren Geräuschen beitragen, aber es gibt keine Bedenken.

3. Überaktivität im Darm

Wenn sich die Darmaktivität des Magens erhöht, kann das auch zu Magengeräuschen führen. Manchmal kann dies auch auf eine Gastroenteritis zurückzuführen sein oder wenn sich der Darm entzündet. Eine schwere Lebensmittelvergiftung kann zu Übelkeit, Blähungen und Durchfall führen, was zu Magengluckern führt. Wenn Sie Alkohol trinken oder wenn Sie verschiedene Medikamente einnehmen, kann sich Ihr Darm aufregen und zu Grollgeräuschen beitragen. Es könnte irgendeinen Grund geben, warum Ihre Darmtätigkeit auf einem Overdrive ist und Angst oder Stress einer der Gründe sein könnte.

4. Blockaden im Darm

Manchmal können Sie Blockaden in Ihrem Darm bekommen (entweder klein oder groß) und dies kann zu einer Behinderung der Nahrung durch den Darm führen. Diese Hindernisse sind die Gründe, warum Sie diese gurgelnden Geräusche bekommen könnten. Je größer die Blockaden sind, desto lauter sind die Geräusche.

5. Sitzende Lebensweise

In der heutigen Welt leben die meisten von uns einen sehr sitzenden Lebensstil. Es gibt keine Bewegung, wir essen Junk Food und führen oft einen sehr trägen Lebensstil. Als Ergebnis stoppt unsere Verdauung effektiv und sogar unser Stoffwechsel verlangsamt sich. Die Darmmotilität ist auf einem allzeit niedrigen Niveau, was dazu führt, dass unsere Bäuche poltern und grummeln.

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

6. Zu schnell essen

Wenn Sie zu schnell essen, haben Sie Lebensmittel in größeren Stücken geschluckt und Ihr Magen hat Schwierigkeiten, es zu verdauen. Es wird empfohlen, das Essen langsam zu essen und alle Stücke zu kauen, um sicherzustellen, dass Ihr Bauch es einfacher findet, das Essen zu verdauen. Die Verdauung größerer Stücke kann diese gurgelnden Geräusche in Ihrem Magen verursachen.

7. Zu viel Zucker essen

Zucker ist wahrscheinlich eine der ungesündesten Substanzen, auf die wir nicht verzichten können, und der Überschuss ist noch schlimmer. Wenn Sie zu viel Zucker in Ihrer Diät einschließen, findet der Körper sehr schwierig, die Fructose zu verdauen. Es gibt eine erhöhte Aktivität in Ihrem Bauch und als Folge wird Ihr Magen anfangen, diese lästigen Geräusche zu machen.

8. Kohlensäurehaltige Getränke und Fast Food

Kohlensäurehaltige Getränke und Fastfood enthalten eine Vielzahl von Konservierungsstoffen und schädlichen Substanzen, die zu Säure, Magenverstimmungen und Verdauungsstörungen beitragen können. Diese sollten so weit wie möglich vermieden werden. Diese zu konsumieren wird dazu führen, dass Ihr Magen auf einem Overdrive arbeitet und somit grollende Geräusche verursacht. Nichts zu sorgen, reduzieren Sie nur die Aufnahme von allen ungesunden Lebensmitteln!

9. Hunger

Der gute alte Hunger – ein weiterer Grund, warum du vielleicht fühlst, dass dein Bauch grummelt. Wenn Sie sehr hungrig sind, haben die Verdauungssäfte in Ihrem Magen nichts zu verarbeiten und daher bleiben sie in Bewegung und versuchen, das Gehirn daran zu erinnern, dass Sie anfangen sollten, etwas zu essen, um die Hungerattacken zu stoppen.

10. Durchfall

Sie bekommen Durchfallkrämpfe, wenn Sie etwas verunreinigt haben oder wenn etwas Essen nicht gut mit Ihrem Magen ging. Der Magen beginnt zu gurgeln, wenn der Darm versucht, den Stuhl aus dem Körper zu bringen. Es könnte auch auf Infektionen wie Gastroenteritis zurückzuführen sein und Sie sollten so schnell wie möglich überprüft werden.

11. Mangel an Schlaf

Unser Körper braucht bestimmte Stunden Schlaf und Schlafentzug kann Sie schwach machen, zu viel essen usw. Normalerweise wird zu viel Essen mit Schlafentzug verbunden und deshalb beginnt Ihr Magen zu gurgeln – Sie überessen und Ihr Magen muss jetzt Überstunden machen, um all das Essen zu verdauen Gerade hereingekommen.

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

12. Nervosität

Ein nervöses Gefühl kann oft dazu führen, dass Ihr Magen mehr Säure als nötig brennt und solche Geräusche macht. Es ist eine häufige Erscheinung in solchen Situationen und es gibt nichts, worüber man sich sorgen muss! Beruhige dich und dein Magen hört auf zu rumoren!

13. Nahrungsmittelunverträglichkeit

Bestimmte Arten von Lebensmitteln stimmen möglicherweise nicht mit uns allen überein. Zum Beispiel ist Käse ein Nahrungsmittel, das oft Allergien verursachen kann oder Ihren Bauch Überstunden machen lässt. Wenn Sie zu einer bestimmten Art von Essen intolerant sind, sobald Sie es haben, werden Ihre Magensäfte versuchen, es zu verdauen. Da Ihr Körper nicht damit einverstanden ist, werden Ihre Enzyme es schwerer zu verdauen bekommen, was zu solchen Geräuschen führt.

14. Übermäßige Gase und Flüssigkeiten

Manchmal aufgrund von Verdauung auf bestimmte Arten von Lebensmitteln oder wenn Sie am Ende viel Luft schlucken oder wenn eine Art von Bakterien überwuchert ist, können Sie am Ende Gas bekommen. Dieses Gas lässt den Magen glucksen und Sie können auch viele Blähungen und Aufstoßen erleben.

Die oben genannten Gründe sind der Grund dafür, dass Ihr Magen gurgelnde oder kochende Geräusche macht. Diese sind sehr irritierend und können manchmal auch peinlich sein. Die folgenden Schritte helfen Ihnen, diese lästigen Geräusche zu stoppen.

Wie man Magen-Knurren stoppt

Hier sind einige sehr nützliche und einfache Tipps, um Ihren Bauch davon abzuhalten, Sie mit komischen Geräuschen zu blamieren!

  • Trinkwasser: Trinken Sie immer Wasser, um Ihrem Magen bei der Verdauung zu helfen. Eine Erhöhung der Flüssigkeit hilft den Enzymen, bei der Verdauung der Nahrung besser zu arbeiten.
  • Gesunde Ernährung: Verzehr von ungesunden Lebensmitteln oder schlechtem Essen führt zu den meisten Magenproblemen. Halten Sie sich an frisches Obst und Gemüse, um Ihre Verdauung zu erleichtern und einen gesunden Lebensstil zu fördern.
  • Kräutertee nach der Mahlzeit: Kräutertees und Kräutermischungen sind ideal für die Verdauung und erhöhen den Stoffwechsel. Trinken Sie jeden Morgen oder vor dem Schlafengehen eine gute und warme Tasse Kräutertee, um Ihren Verdauungsprozess zu erleichtern.
  • Essen Jaggery und Ingwer: Ingwer ist ein großes therapeutisches Kraut, das funktioniert, um die Verdauung zu erleichtern. Da es sich um ein sehr starkes Kraut handelt, verhindert das Mischen ein paar Splitter mit Jaggery und Kauen auf ihnen Magengluckern.
  • Versuchen Sie, Carom Seeds: Carom Samen sind im Volksmund bekannt als Ajowan. Sie können beim Verdauungsprozess helfen und es Ihrem Magen erleichtern, sich nach einer Aufregung zu beruhigen. Kauen Sie etwas Ajowansamen, um sofort von Säure oder Verdauungsstörungen befreit zu werden.
  • Körperliche Aktivität: Gute körperliche Aktivitäten während des ganzen Tages sorgen dafür, dass Ihre Verdauung in Topform ist und somit kein Magen gurgelt!
  • Stressmanagement: Angstzustände, Nervosität usw. können auch Ihren Körper belasten und eventuell gurgeln. Verwalten Sie Ihren Stress besser, um Grummeln und Trotteln zu vermeiden.
  • Nicht trinken oder rauchen : Rauchen und Trinken kann eine Belastung für Ihren Körper und andere Organe sein. Daher sollten Sie diese beiden Laster immer vermeiden.
  • Pflegen Sie gute Hygiene: Waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen und essen saubere, frische Lebensmittel, um sicherzustellen, dass Sie keine Magen-Bugs oder Lebensmittelvergiftung bekommen und daher auch kein Magen gurgelt.
  • Vermeiden Sie das Tragen enger Gürtel: Eng anliegende Gurte schränken Ihren Magen ein und verhindern, dass der Verdauungsprozess richtig abläuft. Versuchen Sie daher, Ihre Gürtel locker zu halten.
  • Holen Sie sich eine gute Nacht Schlaf: Wir haben bereits erwähnt, dass Schlafentzug negative Auswirkungen auf Ihren Magen haben könnte. Holen Sie sich jeden Abend (mindestens 6 Stunden) einen guten Schlaf, um ein gesundes Leben zu gewährleisten.

Alle oben genannten Mittel funktionieren gut, aber Prävention ist die beste Heilung, nicht wahr? Hier sind einige vorbeugende Maßnahmen:

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln

Verhütung

Ein gesunder Lebensstil, gepaart mit gutem Essen und einer guten Portion Bewegung, ist wichtig, um zu verhindern, dass Ihr Magen gurgelt. Stellen Sie sicher, dass Sie einen strikten Lebensstil verfolgen, um weitere Vorkommnisse zu verhindern.

: ] [ Lesen Sie auch : ]

Wann man einen Doktor sieht

Manchmal kann das Folgen eines guten Lebensstils nicht die einzige Heilung sein. Möglicherweise müssen Sie einen Arzt aufsuchen, falls Ihr Gurgeln nicht noch zwei oder drei Tage anhält. Wenn Sie außerdem Übelkeit, Erbrechen und Blähungen sowie Fieber und Müdigkeit haben, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

Ein Gurgeln Magen ist nicht so viel eine große Sache, vorausgesetzt Sie wissen, wie man es verhindert und wie man es kuriert. Dieser Artikel ist eine umfassende Sammlung aller Gründe, warum Sie einen gurgelnden Magen bekommen und die besten Wege, um es zu heilen. Kommentieren Sie, wenn Sie der Meinung sind, dass dieser Artikel für Sie nützlich ist.

Bilder Quelle: foodiesfeed.com

Ursachen und Heilmittel für Magen-Gurgeln


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.