Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Categories ModePosted on
Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau
Renato Zavagli Ricciarelli delle Caminate, in der Modewelt als René Gruau bekannt, war ein Modezeichner, der mit seinen Illustrationen Weiblichkeit und Mode feierte. Seine Arbeit spiegelt den Glanz und die Kultiviertheit der Couture der fünfziger Jahre wider. Seine Arbeit war eine verlockende Mischung aus alter und zeitgenössischer Kunst. Er war einer der bekanntesten Modeillustratoren aller Zeiten und hat mit vielen großen Marken und Modehäusern wie Balenciaga, Dior, Givenchy, Lanvin und Schiaperelli zusammengearbeitet.

Wie war auch ein gefragter Illustrator in den Modezeitschriften und arbeitete mit führenden Modemagazinen wie Marie-Claire, Harper’s Bazaar, Vogue und Flair zusammen.

Werfen wir einen Blick auf die Arbeit dieses legendären Illustrators und was ihn zu einem Künstler gemacht hat, der über die Zeit hinausgeht.

Mit kräftigen Strichen und leuchtenden Farben hat René Gruau in dieser Illustration Bewegung und Bewegung auf Papier übertragen. Dieses Stück ohne Titel wurde 1982 von ihm gemacht. Dies ist eine zeitgenössische Illustration, die es schafft, gleichzeitig glamourös und unterhaltsam zu sein.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: artophile.com

Vielleicht eine der kultigsten Illustrationen auf dem Gebiet der Werbung ist das Schwanenbild, das Gruau für Diors “Miss Dior” -Parfum gemacht hat. Es zeigte einen weißen Schwan mit einer großen schwarzen Schleife und Perlen um seinen langen eleganten Hals. Das Bild war ikonisch, weil es von der uralten Praxis, das Produkt in der Werbung abzubilden, losging. Anstatt also eine Flasche Parfüm zu zeichnen, suchte Gruau symbolisch nach allem, wofür das Parfüm steht, mit seinem Bild des Schwans.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: typepad.com

Obwohl er mit der weiblichen Figur bezaubert war und seine Arbeit hauptsächlich Weiblichkeit und Frauenmode porträtierte, schuf Gruau auch faszinierende Illustrationen von männlichen Figuren. In seinem charakteristischen Stil schuf er mutige Figuren, die unverschämt männlich waren. René Gruau glaubte nicht an Mäßigung; seine Illustrationen von Frauen waren sehr feminin und elegant, genauso wie seine Illustrationen von Männern männlich und männlich waren (wie im obigen Bild zu sehen ist).

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: vogue.fr

Dem Minimalismus wurde er gerecht, indem er mit wenigen Strichen Einfachheit und Raffinesse vermittelt.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: telegraph.de

Er liebte die Farbe Rot und viele seiner Illustrationen wurden mit nur drei Farben erstellt – rot, schwarz und weiß. Dies wurde zu seinem eigenen Stil und viele Künstler haben seitdem diese Farbkombination wiederholt, um kraftvolle Bilder zu erstellen.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: wordpress.com

Während Gruau mit vielen Marken und Modemagazinen arbeitete, wurden die meisten seiner ikonischen Arbeiten für Dior gemacht. René Gruau und Christian Dior verband dank ihrer ähnlichen Kindheit eine enge Freundschaft. Sowohl Gruau als auch Dior wurden stark von ihren Müttern beeinflusst, die elegante Frauen waren, die Klasse und Stil zeigten. Sie hatten auch die gleichen Ideale von Eleganz und Raffinesse, wenn es darum ging, Frauen in ihrer Arbeit darzustellen. Kein Wunder also, dass Dior in Gruau die Illustrationen für seine Parfum- und Couture-Linie übernahm. Hier sind einige der berühmtesten Illustrationen, die Gurau für Dior gemacht hat.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: tumblr.com

Inspiriert von Tierdruckkleidung, hat Gruau diese Illustration für Diors Parfum kreiert. Es zeigt die schlanke, zierliche Hand einer Frau, die sinnlich über die Pfote eines Leoparden gelegt wird. Das Bild ist faszinierend und unvergesslich, zwei der Qualitäten, mit denen viele Werke von Gruau beschrieben werden können.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: cheriecity.de

Gruau war ein Geschichtenerzähler; Seine Illustrationen zeigen nicht nur Bilder auf Papier. Er benutzte fließende Linien und eine schrullige und lebhafte Phantasie, um Zwischenfälle und Geschichten zu malen. In dem Bild, das für Dior’s Diorama Parfum kreiert wurde, sieht man nicht nur einen Stuhl mit Tüllstola und Seidenhandschuhen. Sie sehen eine elegant und stilvoll gekleidete Frau, die von einem gesellschaftlichen Ereignis, einer Dinnerparty oder so, nach Hause kommt und ihre Stola auszieht, ihre Handschuhe auszieht und sie über den Stuhl drapiert. Es fühlt sich fast so an, als wäre das Bild nur wenige Sekunden nach dem Weggang der Dame aufgenommen worden. Das ist die Kraft einer gut gezeichneten Illustration, und das wusste niemand besser als der Großmeister der Modeillustrationen.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: typepad.com

Gruau fügte seinen Illustrationen eine gesunde Portion Humor hinzu. Er wusste, wie man einen bleibenden Eindruck hinterlässt und benutzte verschiedene Formen von Minimalismus bis hin zu Humor, um dies zu tun. Hier ist ein großartiges Beispiel für seinen Sinn für Humor. Diese Illustration, welche die haarigen Beine eines Mannes zeigt, wurde für Diors Männer Parfüm Sauvage benutzt. Es war für seine Zeit ziemlich revolutionär und umstritten, aber wie wir alle wissen, haben sich die meisten erfolgreichen Werbekampagnen als umstritten erwiesen.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau

Quelle: cheriecity.de

In einer Zeit, in der Illustratoren nicht viel Respekt erhielten, weil ihre Arbeit kommerziell war und nicht als Kunst anerkannt wurde, machte René Gruau – ein visionärer Illustrator – die Mode- und Kunstwelt aufhorchen zu lassen. Seine Arbeit war mutig, lebendig und durchdringend. Während sich die Modemagazine von den Illustrationen zur Studiofotografie hin bewegten, gelang es Gruau dennoch, sein Können zu beweisen und zu beweisen, dass Talent und Kreativität sich behaupten können.

Blick in die Modeillustrationen von René Gruau


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.